Beginn und Inhalt

Kernfragen zur dienenden Führung …

  • Werden die Menschen, denen gedient wird, in ihrer persönlichen Entwicklung gestärkt?
  • Werden sie gesünder, weiser, freier und autonomer?
  • Und wollen sie selbst auch Servant Leader werden?
  • Welche Effekte sind insbesondere für die weniger Privilegierten wahrnehmbar?

´Neuer´ Führungsstil?

Das Gedankengut Servant Leadership ist so alt wie die Menschheit. Und doch so aktuell wie nie zuvor. Für führende Managementautoren ist es die Führungskultur des 21. Jahrhunderts. Mit ihr wird die Vertrauensbasis gelegt für persönliches und professionelles Wachstum, effiziente Zusammenarbeit, (Eigen-) Verantwortlichkeit und Tatkraft.

Beginn und Inhalt von Servant Leadership

Der Initiator und Promotor dieses Führungsverständnisses ist der Amerikaner Robert K. Greenleaf (1904– 1990). Sein besonderes Anliegen galt dem Ansporn für ein neues „Denken und Handeln in Richtung einer besseren, sorgsameren Gesellschaft“. In seiner Arbeit als Direktor und später als Berater auf dem Gebiet von Management- und Organisationsentwicklung ließ er sich hierdurch inspirieren und leiten.

Das Essay Die Morgenlandfahrt von Hermann Hesse eröffnete ihm neue Einblicke in menschliche Beziehungen, Verhaltensweisen und Handlungen.

Die Hauptperson der Erzählung, Leo, bekleidet in einer Reisegesellschaft die Rolle des Dieners. Als er plötzlich verschwindet, fällt die Reisegesellschaft auseinander. Sie kann nicht ohne seine Sorge weiterbestehen. Nach vielen Jahren der Suche wird Leo von dem Erzähler der Geschichte wiedergefunden und entpuppt sich als beseelender Führer und Vorsteher eines Bundes.

Die Erzählung inspirierte Greenleaf tief greifend und er kam zur Einsicht, dass große Führungspersönlichkeiten primär Diener sind und sich hierin das Geheimnis ihrer Größe verbirgt. Sie führen und werden geführt aus ihrer natürlichen dienenden Lebenshaltung. Dieses Aha-Erlebnis führte ihn zu der Erkenntnis, „dass sich dieses Land in einer Führungskrise befindet und ich dagegen alles tun musste, was in meiner Macht stand.“ Diese Wahrnehmung ist aktueller denn je!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − fünf =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>